Altersvorsorge 2020: Finanzierung der vorgeschlagenen Reform

Die Einnahmen der AHV-Kasse decken seit 2014 die Ausgaben nicht mehr. Das daraus resultierende Defizit konnte damals nur dank hohen Vermögenserträgen verhindert werden. Die Kapitalerträge sind seither stark rückläufig und können das negative Ergebnis nicht mehr korrigieren. Die demografische Entwicklung (immer weniger Erwerbstätige finanzieren immer mehr Rentenbezüger) führt zu einem immer grösser werdenden Loch in […]

Weiterlesen

Altersvorsorge 2020: Schrittweise Senkung des Umwandlungssatzes

Das Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge (BVG) gibt obligatorische Parameter für die 2. Säule vor. Das dadurch angesparte Altersguthaben wird auch obligatorischer Teil oder Obligatorium genannt. Bieten die Pensionskassen ihren Versicherten Leistungen an, die über die gesetzlichen Mindestvorschriften hinausgehen, dann wird dieses Guthaben mit Überobligatorium oder überobligatorischer Vorsorge bezeichnet. Die nachfolgend erwähnten Änderungsvorschläge betreffen nur […]

Weiterlesen

Altersvorsorge 2020: Wegfall AHV-Freibetrag

Für Personen, die über das ordentliche Rentenalter (65 Jahre für die Männer bzw. 64 Jahre für die Frauen) hinaus erwerbstätig sind, gilt derzeit ein AHV-Freibetrag von monatlich Fr. 1’400, respektive Fr. 16’800 pro Jahr. Nur für das darüber hinausgehende Lohneinkommen müssen AHV-Beiträge entrichtet werden. Diese Beiträge führen jedoch nicht zu einer höheren Altersrente, da sie […]

Weiterlesen