Säule 3a – Altersvorsorge und Steuerersparnis in einem

Unsere Altersvorsorge ist ein Erfolgsmodell. Dieses gerät nun aber zunehmend ins Wanken. Die Bevölkerung in der Schweiz wird immer älter.  Entsprechend steigt auch die Rentenbezugsdauer seit Jahren stetig an. Dies führt in der Folge zu höheren Rentenleistungen aus der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) und der Pensionskasse. Dieser höhere Kapitalbedarf muss irgendwie finanziert werden. Zudem macht den Pensionskassen das aktuelle Tiefzinsumfeld zunehmend zu schaffen. Es wird immer schwieriger, die vorgeschriebene Mindestverzinsung zu erwirtschaften. Wo gesetzlich erlaubt, werden Altersleistungen gesenkt. Die tieferen Leistungen aus der Pensionskasse und auch die unsichere Zukunft der AHV sorgen dafür, dass die freiwillige Altersvorsorge an Wichtigkeit gewinnt. Reichen nämlich später die Einnahmen aus der 1. und 2. Säule für die Finanzierung des gewohnten Lebensunterhalts nicht aus, dann helfen die Ersparnisse aus der 3. Säule, die vorhandenen Lücken zu schliessen.

Wichtige Informationen rund um die Säule 3a